36. Duisburger Akzente: Frag nicht nach meinem Heimatort

Am Sonntag, 15. März 2015, um 15 Uhr ist der Duisburger Autor Werner Muth Gast im Erzählcafé im Kultur- und Stadthistorische Museum.

Werner Muth begibt sich auf eine literarische Reise auf der Suche nach Orten, an denen er sich zuhause fühlt. Vom alten Gartenhaus in Marxloh bis zu schattigen Tavernen-Plätzen irgendwo im Süden. Mit Texten von Weggefährten wie Eichendorff, Heine, Henry Miller, und vielen anderen im Gepäck.

Und der Musiker Max Florian Kühlem begleitet ihn. In seiner Rolle als Songwriter, ist er “Unter Anderem Max”. “Unter Anderem Max” klingt nach Städten, in denen sich Grünflächen über Industrieanlagen legen und darüber Songs, die einem nicht gleich die halbe Welt erklären. Da ist Folk- und Singer/Songwriter-Tradition mit überwiegend deutschsprachigen Texten zu spüren.

Werner Muth – Texte und Stimme
Max Florian Kühlem – Gitarre und Gesang

Sonntag, 15. März 2015
15 Uhr
Eintritt: 4,50 Euro/ erm. 2 Euro

Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg
Johannes-Corputius-Platz 1
47049 Duisburg
http://www.stadtmuseum-duisburg.de

 

LET’S GO POETRY! Lesung mit Lütfiye Güzel und Werner Muth

Die Poetin Lütfiye Güzel, “herz-terroristin”, “Let’s go Güzel!” und “Trist olé!” und Autor, Musiker, Universal-Kreativer Werner Muth kreieren eine lyrische Underground-Stadtrundfahrt mit Sehenswürdigkeiten durch die Beatnik-Brille.
Donnerstag, 23.10.2014
19:00 – 21:00 Uhr

Syntopia
Stadtteil- und Projektladen
Gerokstr. 2 (Ecke Eigenstraße)
47053 Duisburg-Hochfeld
http://www.syntopia.info

 

“ERZÄHLCAFÉ Lebendige Geschichte(n)”: NACHTAUFNAHME – EINE HÖRREVUE

Über das Leben und die Liebe im Ruhrrevier
Werner Muth – Stimme und Text, Ralf Chmarowski – Gitarre und Gesang,
Studio AUFNACHTSCHICHT – Visuals

stadtmuseumduisburgAm Sonntag, 5. Oktober 2014, 15 Uhr startet die Reihe mit der Hörrevue NACHTAUFNAHME mit Werner Muth. Der in Duisburg-Marxloh geborene Lyriker arbeitet seit einiger Zeit in einer “Community of Artists”. Musiker verschiedener Stilrichtungen, Maler, Autoren sowie Film- und Fotokünstler gehören dieser Community an. Gitarrist Ralf Chmarowski und weitere Gastmusiker wie Andreas Kölling und Max Florian Kühlem werden Werner Muth diesmal begleiten. Die neue Revue ist eine “Stadtrundfahrt” der anderen Art, fernab von den üblichen Lese- und Musikabenden. Das Ganze gleicht eher einer poetischen Zeitreise in zartbitteren, rauhen und romantischen Texten mit Blick auf das Leben und die Liebe und nicht zuletzt auf das besondere Klima der Ruhrregion. “Was macht die Kunst Miss Ruhr-Kultur?” heißt es da in einem Song, der wie eine Referenz an Lou Reeds New York Album daherkommt.

Sonntag, 5. Oktober 2014
15 Uhr
Eintritt: 4,50 Euro/ erm. 2 Euro

Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg
Johannes-Corputius-Platz 1
47049 Duisburg
http://www.stadtmuseum-duisburg.de

 

Ruhrorter Hafenfest 2014 – Atelier Iris Weissschuh

Bilder, Lieder und Texte über das Leben und die Liebe unter dem Titel “Was macht die Kunst?“ mit dem Autor Werner Muth und dem Musiker Max Florian Kühlem, Visuals von Photographie Aufnachtschicht.

Sonntag, 17. August 2014
18:30 Uhr

Atelier Weissschuh
Weinhagenstr. 23
47119 Duisburg-Ruhrort

http://www.iris-weissschuh.de/

 

Atelierinsel Ruhrort

Atelierinsel2014Mai
Ausklang der Atelierinsel-Rundreise am
11.05. um 19 Uhr im ATELIER WEISSSCHUH:
Werner Muth und Rainer Spallek,
hier trifft Poetry auf Saxophon.

Sonntag, 11.05.2014, 19 Uhr

ATELIER WEISSSCHUH
Weinhagenstraße 23,
47119 Duisburg-Ruhrort
iris-weissschuh.de

Copyright © 2017 wernermuth.de
WordPress . Cpanel hosting